Freizeit-Tipps für Kinder in München – so macht auch Regenwetter Spaß

SHARE


Wenn Sie Kinder haben, kennen Sie das: Man freut sich aufs Wochenende, möchte mit den Kleinen etwas unternehmen, aber am Freitag meldet der Wetterdienst ein heranziehendes Tief mit Dauerregen. Was tun? Zu Hause bleiben? Ach was. Zum Glück gibt es für Kinder in München mehr als genügend Alternativen, die auch bei Regenwetter spannende und kurzweilige Erlebnisse versprechen. Deutsches Museum zum Beispiel – das geht immer. Aber es ist natürlich lange, lange nicht alles.

Sea Life – eine Wunderwelt unter Wasser

Zu den schönsten Wochenend-Abenteuern für Kinder in München gehört das Aquarium “Sea Life” im Olympiapark. Schon die sehenswerte Anlage, die als unterirdische Grotte gestaltet ist, fesselt die Kleinen auf Anhieb. Der Rundgang im Inneren beginnt mit der Isar und ihren Bewohnern, verläuft über die Donau bis ins Delta, und anschließend folgen das Mittelmeer und die Ozeane der Welt. Dabei gibt es mit mehr als 4.500 Tieren in 33 Becken und Aquarien eine beeindruckende Artenvielfalt zu sehen. Besucherbetreuer erzählen dazu spannende Geschichten, und interaktive “Tauchstationen” liefern weitere erstaunliche Fakten. Das Highlight ist ein gläserner Tunnel durch das größte, 400.000 Liter fassende Becken. Er bietet einen spektakulären Rundumblick auf Haie, Rochen und Bayerns einzige Riesenschildkröte “Gonzales”. Bei den regelmäßigen Fütterungen dürfen Kinder übrigens gern aus nächster Nähe zuschauen, wie Süßwasserfische oder Rochen gefüttert werden. Und wer sich traut, kann im Berührungsbecken sogar verschiedene Meeresbewohner anfassen!

Kunst, Wissenschaft und Technik als Freizeitvergnügen

Noch mehr Gelegenheit zum Mitmachen bietet das Kinderkunsthaus in Schwabing: Hier können sich Kinder aller Altersstufen nach Herzenslust kreativ austoben. Es gibt Kurse in Zeichnen, Malen, Fotografieren, Filmen und vielen anderen künstlerischen Techniken – wobei aber kein Zwang besteht, sich einem bestimmten Programm unterzuordnen. Das vielseitige Angebot in Kreativwerkstatt und Medienlabor kann ganz nach Lust und Laune genutzt werden. Im Vordergrund steht immer der Spaß am Experimentieren und Gestalten, auch gemeinsam mit Freunden, Eltern, Großeltern oder Geschwistern. Das Kinderkunsthaus ist an Wochenenden ganztägig geöffnet.

Oder wie wär’s mit dem Kindermuseum im Hauptbahnhof? Hier kommt die ganze Familie auf ihre Kosten. Es gibt interaktive Ausstellungen zu den unterschiedlichsten Wissensgebieten, bei denen Kinder und Jugendliche spannende neue Zusammenhänge entdecken können. Langeweile kommt dabei garantiert nicht auf – denn Wissenschaft und Spiel, Kunst und Natur, Kultur und Technik werden immer wieder neu und verblüffend miteinander verknüpft. Anfassen ist hier nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht!

Ebenfalls ein Erlebnis für Jung und Alt ist das MVG-Museum der Münchner Verkehrsbetriebe: In den Hallen der ehemaligen Buswerkstätte in der Ständlerstraße sind rund 25 historische Straßenbahnen, Busse und Arbeitsfahrzeuge aus unterschiedlichen Epochen zu bestaunen. Schautafeln mit Fotos und Texten informieren über Hersteller, technische Daten und “Lebensläufe” der Exponate. Für Kinder ist die größte Attraktion sicher der U-Bahn-Fahrsimulator, bei dem sie an einem echten Fahrerpult selber eine U-Bahn steuern können. Geöffnet ist das Museum an zwei Sonntagen im Monat jeweils von 11.00 bis 17.00 Uhr.

Our writers' favourites

X
- Enter Your Location -
- or -