Galerien in Berlin – wo geht es hier zur Kunst?

SHARE


Es stimmt schon: In der Auguststraße ist die Dichte an Galerien in Berlin am höchsten. Trotzdem ist es nicht ganz einfach, ein richtiges Künstlerviertel in der Stadt auszumachen. Immer wieder mussten die Kreativen wegen Renovierungen und damit einhergehenden Mietsteigerungen vor Besserverdienern weichen. Zum Glück gibt es immer noch Galerien in Berlins zentralen Bezirken, die sich vielen unterschiedlichen Kunstrichtungen widmen. Kommen Sie mit auf einen Kunstspaziergang durch die Stadt!

Von gediegen bis hip: von der August- zur Torstraße

Auf der Auguststraße in Mitte reiht sich eine extravagante Galerie an die nächste. So viele Galerien in einer Straße finden Sie sonst nicht so leicht noch einmal. Natürlich hat jede Galerie ihre eigene Ausrichtung und kuratiert Ausstellungen nach ihrem individuellen Konzept, aber der allgemeine Trend ist hier, zeitgenössische Werke zu gehobeneren Preisen zu präsentieren. Hier finden Sie Arbeiten von jungen, bislang unbekannten Künstlern bis hin zu etablierten. Hier können Sie kostenfrei die Werke von Neuentdeckungen oder von großen Namen betrachten.

Da viele der hier schon lange ansässigen Galerien, wie die Galerie Eigen + Art, oft über Jahre hinweg mit einem festen Künstlerstamm arbeiten, kann man im Gegensatz zu Museen die künstlerische Entwicklung dieser Personen langfristig verfolgen. Die meisten Galerien in dieser Gegend machen einen sehr gediegenen Eindruck, aber wir wären nicht in Berlin, würde nicht auch hier ein legerer Umgang gepflegt.

Richtung Torstraße wird die Atmosphäre lockerer und vor allem hipper. Auf dem Weg von der August- zur Torstraße kann man z. B. auf der umtriebigen Rosenthaler Straße die Ausstellungsräume des Fotografen Oliver Rath entdecken, dessen oft auch provokante Bilder und Aktionen seit einiger Zeit viel Presserummel verursachen.

Auf der Torstraße scheinen sich die Galerien so häufig zu wandeln wie die modischen Trends der dort anzutreffenden Passanten. Schon ein gutes Jahrzehnt hält sich allerdings wacker die Janine Bean Gallery – und nicht nur deswegen ist sie definitiv einen Besuch wert! Viele andere Galerien mussten im Laufe der Zeit Modeläden und der Gastronomie weichen, aber man entdeckt immer noch das eine oder andere Juwel. Zu sehen gibt es immer etwas, wenn man diese trendige Verkehrsader auf und ab schlendert.

Kunst, Chillen und Grillen – die Platoon Kunsthalle

Machen Sie einen kleinen Spaziergang in Richtung Prenzlauer Berg. Dort finden Sie die Platoon Kunsthalle, die in armeegrünen Containern am Senefelder Platz untergebracht ist. Sie zieht in erster Linie junges, partyfreudiges und kunstinteressiertes Publikum an, denn das Platoon ist mehr als eine Galerie: Subkultur, Urban Art, Kommunikation und das Einbinden von Künstlern und interessierten Gästen sind Schwerpunkte dieses offenen Netzwerks, das eine Dependance in Seoul und Tausende Mitglieder rund um den Globus hat.

Hier wird hypermoderne Kunst gezeigt, Musik gemacht, es gibt Workshops oder Nachtflohmärkte, in den letzten Jahren war jeden Frühling die Pictoplasma zu Gast und manchmal wird einfach nur gefeiert, gegrillt und getrunken und Kunst wird dann auch mal zur schönsten Nebensache der Welt!

Graffiti und junge urbane Kunst in Friedrichshain

Auf dem RAW-Gelände zwischen Warschauer und Revaler Straße findet sich ein weiterer Hot Spot für Graffiti, Street Art und junge urbane Kunst. Schon die Außenwände sämtlicher Gebäude auf dem Gelände zeigen beeindruckende gesprayte, gemalte und tapezierte Kunstwerke. Dort ansässig ist auch die Galerie Urban Spree, die die neuesten Werke von verschiedensten Künstlern aus dem urbanen Umfeld in aller Welt zeigt: Street Artists, Comic-Zeichner, Character Designer oder Graffiti-Künstler sind hier vertreten. Günstige Drucke und Poster können Sie hier ebenso ergattern wie signierte Originalwerke.

Natürlich können Sie diese Orte gezielt ansteuern, um Kunst zu sehen und vielleicht sogar zu kaufen. Manchmal aber finden sich die interessantesten Ausstellungen einfach ganz zufällig beim Spazieren in der Stadt. Nehmen Sie sich die Zeit und genießen Sie die Vielfalt – es lohnt sich.

Platoon Kunsthalle

9 Schönhauser Allee Berlin Berlin 10119

Get Directions
[gmw_results]

Our writers' favourites

X
- Enter Your Location -
- or -