Berliner Sehenswürdigkeiten einmal anders: bekannte Orte, neue Wege

SHARE


Viele Wege führen durch Berlin. Die Stadt bietet eine Vielzahl an historischen und kulturellen Wegstrecken, die verschiedensten Routen existieren nebeneinander und sind parallel erfahrbar. Eine Führung ist für alle empfehlenswert, die alternative Pfade und Berliner Sehenswürdigkeiten jenseits von Brandenburger Tor und Fernsehturm entdecken möchten.

Geschichte hautnah erleben

Das politische System der DDR und die Verfolgung von „Dissidenten” ist eines der dunkleren Kapitel der jüngeren deutschen Geschichte. Einen besonders intensiven Einblick in diese Zeit erhalten Sie in Berlin in der Gedenkstätte Hohenschönhausen. Dieses ehemalige sowjetische Gefängnis war von 1951 bis 1989 die zentrale Untersuchungshaftanstalt des Ministeriums für Staatssicherheit. Zu DDR-Zeiten war das Gefängnis auf den Stadtplänen nur als Brache eingezeichnet. Heute finden knapp eine halbe Million Besucher jährlich ihren Weg hierhin. Täglich gibt es Führungen durch die historische Anlage. Besonders interessant ist, dass mehr als fünfzig ehemalige politische Häftlinge vor Ort als Besucherreferenten arbeiten. Dementsprechend persönlich und individuell gestaltet sich auch die jeweilige Führung – keine leichte Kost, aber überaus eindringlich und spannend.

Versteckte Pfade bequem erkundet

Hohenschönhausen liegt auf einer der Routen von Secret Tours Berlin. Inhaberin Stephanie Terwellen chauffiert auf ihren Rundfahrten mit maximal sechs Teilnehmern Interessierte zu den weniger bekannten, aber nicht minder interessanten Berliner Sehenswürdigkeiten. Nicht nur die Gedenkstätte Hohenschönhausen gehört dazu, sondern auch das Olympische Dorf von 1936, das Grunewalder Villenviertel oder die ehemalige Abhörstation auf dem Teufelsberg. Komfortabel ist es obendrein: Auf Wunsch wird man direkt vor der Haustür abgeholt, in einer Großraumlimousine umhergefahren und genießt – je nach Länge der Tour – Snacks und Erfrischungen nach Wahl. Für Berlin-Touristen ein unvergessliches Erlebnis, aber die Touren sind nicht zuletzt wegen der ungewöhnlichen Routen auch für Einheimische interessant. Mit dem 2-für-1-Angebot von Priceless® können Sie und Ihre Begleitung jetzt aus drei spannenden Touren wählen – einer von Ihnen fährt dabei kostenlos mit. Ab Mai wird es zudem jeden Monat eine neue Tour exklusiv für Inhaber einer Mastercard geben.

Maximal individuell

Wer es individuell und maßgeschneidert mag, für den ist die „Rent A Berliner”-Tour wie geschaffen. Hier entscheidet allein der Kunde über Orte, Länge, Budget, Sprache und Transportmodi der Tour. Zweiter Weltkrieg, Kalter Krieg und die Berliner Mauer gehören genauso selbstverständlich zu den Angeboten wie Insider-Kieztouren, städtische Panoramablicke oder die grünen Seiten Berlins. Wer der klassischen Bustour wenig abgewinnen kann, bewegt sich vielleicht lieber in einem rollenden Bett oder einer motorisierten Seifenkiste fort. Egal, wie und wohin es geht, jede Führung wird von Berliner Insidern durchgeführt. Wer sich besonders für den schnodderigen Hauptstadt-Dialekt begeistert, kann sogar eine „Berliner Schnauze”-Tour buchen. Wie auch immer Sie Ihre Individual-Tour gestalten, bei Zahlung mit Mastercard® erhalten Sie jetzt 20 % Nachlass auf alle buchbaren Leistungen, ausgenommen Eintrittsgelder und Restaurantbesuche.

Berliner Sehenswürdigkeiten – darunter verstehen wohl alle Einheimischen und Hauptstadtbesucher etwas anderes. Dank Insidertouren und Individualtouristik können Sie Ihr Berlin-Erlebnis ganz nach Ihren Wünschen und Vorstellungen gestalten. Denn wer will schon das tun, was alle machen?

  • Secret Tours Berlin

    Rauchstr. 11

    49 30 82096751

  • Rent A Berliner/Springer Touristik

    Ordensmeisterstraße 40, 12099 Berlin, Deutschland

    49 30 609839310

Our writers' favourites

X
- Enter Your Location -
- or -